Mahmoud Ibrahim Alhdidi stirbt bei Mister Universe

Mahmoud Ibrahim Alhdidi stirbt bei Mister Universe

952
0
TEILEN

Eine schockierende Nachrichte erreichte gestern noch die Bodybuilderwelt:
Der Bodybuilder Mahmoud Ibrahim Alhdidi aus Syrien ist kurz vor dem Wettkampf gestorben.

Einen Tag bevor der Wettkampf startete, musste Mahmoud Ibrahim Alhdidi zum Wiegen, wie auch alle anderen Teilnehmer. Mahmoud Ibrahim Alhdidi wollte in der 75kg Gewichtsklasse antreten.

Woran Mahmoud Ibrahim Alhdidi jedoch genau gestorben ist, ist noch ungenau, aber Experten vermiten, dass der Bodybuilder an Dehydration verstarb. Diese Dehydration führte dann zu einem Organversagen und schliesslich zum Tod, wie ein Experte vermutet.

Weitere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Es ist ja in der Bodybuilding Szene bekannt, dass vor einem Wettkampf relativ wenig getrunken wird und auch Sachen eingenommen werden, um bewusst eine kleine Dehydration zu verursachen, damit man sehr schnell Gewicht verliert, um noch in einer niedrigeren Gewichtsklasse antreten zu dürfen. So erhoffen sich die Teilnehmer einen kleineren Vorteil, da sie gegen leichtere Gegner antreten müssen und so die Voraussetzungen besser sind, um zu gewinnen.

Dieser Vorfall ist natürlich nicht der erste in der Bodybuildingszene, aber er hat für Aufschrei gesorgt und es werden noch weitere Diskussionen stattfinden. Ich hoffe, dass das IFBB mal seine Statuten ändert und in seine Regeln eine prozentuale Mindestmenge an Wasser im Körper aufnimmt.

Was meint Ihr?

TEILEN
Vorheriger ArtikelMr. Olympia
Nächster Artikel5 Regeln für Fett verbrennende Mahlzeiten
Hallo, ich bin Sergej und der Betreiber dieses Blogs. Ich spiele selbst schon seit einigen Jahren Handball und betreibe seither auch Krafttraining. Muskelaufbau und Abnehmen waren schon immer Themen, die mich interessiert haben und mich immer noch beschäftigen. In diesem Blog möchte ich gerne meine Erfahrungen und Tipps mit euch teilen. Ihr findet mich hier auf Google+.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT